Antigen Schnelltest

 Wählen Sie den Standort für Ihren Termin aus 

 

 

Alternativ können Sie auch gerne innerhalb der folgenden Zeitfenster OHNE Termin in unseren Apotheken vorbeikommen und sich testen lassen:

 

Rathaus Apotheke:

Mo - Sa: 08.00 - 12.00 Uhr & Mo - Fr: 14.30 - 17.30 Uhr

Ludwigs Apotheke:

Mo - Fr: 08.00 - 12.00 Uhr & Mo, Di, Do, Fr: 14.30 - 17.30 Uhr & Sa: 08.30 - 12.00 Uhr

 

Antworten zu Ihren Fragen finden Sie hier:

 

Was kostet ein Corona-Schnelltest?

 

Für wen ist der Bürgertest kostenlos?

Mit dem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher:

  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • Entbindungseinrichtungen
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

 

Wann muss ich eine Eigenbeteiligung von 3 Euro bezahlen?

Auch bei Veranstaltungen in Innenräumen, nach Risikokontakten, wenn die Corona-Warn-App eine rote Warnung anzeigt oder um vulnerable Gruppen zu schützen, ist es sinnvoll, sich testen zu lassen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Wer einen solchen Test braucht, wird weiterhin vom Staat unterstützt. Er muss sich künftig aber mit 3 Euro beteiligen. Das gilt bei:

  • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen
  • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).

 

Kann ich mich auch weiterhin ohne Grund testen lassen?

Wenn Sie keinen der oben genannten Gründe für einen kostenlosen oder 3 Euro-Bürgertest haben (Angehörige, Risikokontakte etc.) und dennoch getestet werden wollen, ist das weiterhin möglich, muss aber selbst bezahlt werden (NUR 9,50€).

Weiter Informationen finden sie HIER

Was brauche ich, um mich testen zu lassen?

Vorlegen müssen berechtigte Personen einen amtlichen Lichtbildausweis zum Nachweis der Identität sowie den Nachweis der Anspruchsberechtigung.

Wer kann sich testen lassen? Gibt es ein Mindestalter?

Wir führen die Antigen-Schnelltests nur bei asymptomatischen Menschen durch, unter 6 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Wenn Sie typische Erkältungssymptome oder Symptome einer Covid-19-Infektion haben (Halskratzen, trockener Husten, Fieber etc.), wenden Sie sich bitte an ihren Hausarzt.

Was ist zu beachten?

Bitte Essen und Trinken Sie eine halbe Stunde vor dem Test nichts, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird. Falls doch, auch kein Problem, dann wenden wir einfach einen sogenannten "Popel"-Test anstatt des "Lolli"-Tests an.

Welche Gültigkeit hat das Zertifikat?

In Baden-Württemberg müssen Schnelltests, die erforderlich sind, um Dienstleistungen und Angebote in Anspruch zu nehmen, tagesaktuell sein. Tagesaktuell bedeutet in diesem Fall nicht älter als 24 Stunden. Ausschlaggebend ist die auf der Bescheinigung der Teststelle vermerkte Uhrzeit. Selbsttests werden nicht anerkannt. Für andere Zwecke, wie Hochzeiten, Reisen, usw. informieren Sie sich bitte selbst, da die Bestimmungen sehr unterschiedlich sind und sich häufig ändern.

Welcher Test wird verwendet?

Wir verwenden für den Test nur hochwertige und unabhängig geprüfte Tests. Sie weisen eine sehr hohe Sensitivität und Spezifität sowie eine hohe Zuverlässigkeit auf.

Die Tests sind gelistet durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als Antigen-Tests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2. Hier werden nur solche Tests gelistet, welche durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Abstimmung mit dem Robert-Koch Institut (RKI) festgelegte Mindestkriterien für Antigen-Tests erfüllen.

Diese Tests haben im Vergleich mit anderen Tests die höchsten Sensitivitäten/ Spezifitäten und sind damit sicherer als andere Tests (siehe auch “wie genau sind die Schnelltests?“).

Wie genau sind die Schnelltests?

Wir verwenden Tests mit einer Sensitivität von ca. 96,52 % und einer Spezifität von ca. 99,68 % – jeweils nach Herstellerangaben.

Die Sensitivität eines Tests gibt an, bei wieviel Prozent der Infizierten der Test positiv wird und damit die Infektion korrekt erkennt. Ein Test mit einer Sensitivität von 95 Prozent zeigt also bei 95 von 100 Menschen korrekt eine Infektion an. Fünf infizierte Person erhalten somit ein falsch-negatives Ergebnis.

Die Spezifität gibt dagegen an, wie sicher der Test eine gesunde Person als solche erkennt. Hat ein Test eine Spezifität von 99 Prozent liefert bei 99 von 100 gesunden Menschen ein korrekt negatives Ergebnis. Bei 1 gesunden schlägt der Test fälschlicherweise positiv an (falsch-positives Ergebnis).

Wie funktioniert der Schnelltest?

Schnelltests weisen Virusbestandteile in einer Abstrichprobe der zu testenden Person nach und funktionieren ähnlich wie ein Schwangerschaftstest.

Dafür wird ein Abstrich gesammelt und auf einen Testträger aufgebracht.

Sind in der Abstrichprobe Viruspartikel enthalten, färbt sich der Test im entsprechenden Bereich und zeigt so ein positives Ergebnis an. Färbt sich lediglich ein Kontrollbereich ist das Ergebnis negativ.

Wie wird der Abstrich entnommen?

Abhängig vom verwendeten Schnelltest ist ein nasopharyngealer (Nasen-Rachen) als auch oropharyngealer (Mund-Rachen) oder ein Nasen-Abstrich möglich. Unser Personal wurde durch Ärzte in verschiedenen Techniken geschult und kann somit auch auf Besonderheiten (z.B. sehr enge Nase oder starken Würgereiz) eingehen.

Worin liegt der Vorteil des Schnelltests?

Aufgrund der Funktionsweise der Schnelltests liegt das Ergebnis bereits nach ca. 15 Minuten vor und sie sind in großer Zahl verfügbar. Studien zeigen, dass beim Patienten häufig schon vor Auftreten von Symptomen eine sehr hohe Viruskonzentration im Rachenbereich vorliegt. Diese Patienten sind also schon vor dem ersten Auftreten von Symptomen sehr ansteckend für andere (präsymptomatische Infektion).

Manche Menschen zeigen gar keine Symptome, sind aber trotzdem ansteckend für andere Personen (asymptomatische Infektion).

Schnelltests können daher die Chance erhöhen, Personen zu identifizieren, die unwissentlich möglicherweise andere Menschen anstecken könnten.

Gilt der Schnelltest auch für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und für die Einreise in Länder, die ein negatives Testergebnis fordern?

Bitte informieren Sie sich selbst bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet nach Deutschland über die aktuellen gesetzlichen Regelungen bezüglich der Verkürzung einer Quarantäne.

Die Einreisebedingungen im Ausland sind aktuell sehr unterschiedlich und ändern sich häufig. Bitte informieren Sie sich selbst, ob das Land, in das Sie einreisen wollen, einen Antigen-Schnelltest akzeptiert oder ob ein PCR-Test oder ein anderer Test gefordert wird. Wir führen zur Zeit ausschließlich Antigen-Schnelltests durch.

Nicht alle Fragen beantwortet? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an info@meveo.de

 

Folgen Sie uns in unseren Social Media Kanälen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

3 Preis solange der Vorrat reicht

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

×

Die angegebene Payback Kartennummer ist ungültig

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€

Gutschein

Payback

Geben Sie hier Ihre PAYBACK Kundennummer ein, um mit diesem Einkauf Punkte zu sammeln

<>

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück
Zurück

Öffnungszeiten

Montag
 
08:00 - 12:30
14:30 - 18:00
Dienstag
 
08:00 - 12:30
14:30 - 18:00
Mittwoch
 
08:00 - 12:30
14:30 - 18:00
Donnerstag
 
08:00 - 12:30
14:30 - 18:00
Freitag
 
08:00 - 12:30
14:30 - 18:00
Samstag
 
08:00 - 12:30
00:00 - 00:00
Sonntag
 
00:00 - 00:00
00:00 - 00:00